Dresd­ner Fallmanagement

Ein inten­si­ver Aus­tausch präg­te die Ein­füh­rung des Fall­ma­nage­ments mit KDN.sozial in der Lan­des­haupt­stadt Dres­den. Im Vor­feld der Pro­duk­tiv­set­zung im Novem­ber 2012 wur­den aus sie­ben ver­schie­de­nen Daten­ban­ken ins­ge­samt fast 26.000 Daten­sät­ze über­nom­men. Aktu­ell arbei­ten bereits 48 Mit­ar­bei­ter mit dem Fall­manage­ment SGB XII von KDN.sozial.

Bereits im August 2009 ent­schied sich das Sozi­al­amt in Dres­den für die Teil­nah­me an der Pilot­pha­se zur Anwen­dung der Test­ver­si­on des Fall­ma­nage­ments SGB XII. Lang­fris­ti­ges Ziel war es, Fäl­le sach­ge­biets- und abtei­lungs­über­grei­fend nach einer ein­heit­li­chen Metho­dik zu bear­bei­ten und zu ver­wal­ten. Durch Zugriff auf eine zen­tra­le Per­so­nen- und Fall­ver­wal­tung soll­ten Mehr­fach­er­fas­sun­gen und Infor­ma­ti­ons­de­fi­zi­te ver­mie­den werden.

Die Ent­schei­dung für das Fall­manage­ment SGB XII von KDN.sozial hat­te viel­fäl­ti­ge fach­li­che Grün­de. Dabei spiel­ten die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit exter­nen Ter­min- und E‑Mail-Pro­gram­men, Anbin­dun­gen an Doku­men­ten­ma­nage­ment­sys­te­me und an das Leis­tungs­be­re­chungs­pro­gramm von AKDN-sozi­al sowie gesetz­lich gefor­der­te elek­tro­ni­sche Ver­ar­bei­tun­gen (z. B. die elek­tro­ni­sche Gerichts­ak­te) eine Rolle.

Das Fall­ma­nage­ment­pro­gramm unter­stützt den koope­ra­ti­ven Pro­zess aller Akteu­re, in dem Res­sour­cen und Pro­blem­la­gen metho­disch erfasst und gemein­sam mit dem Kli­en­ten Leis­tungs­an­ge­bo­te geplant wer­den, die anschlie­ßend von einem Fall­ma­na­ger koor­di­niert und eva­lu­iert wer­den. Wich­ti­ger Bestand des Fall­ma­nage­ments ist das Hil­fe­plan­ver­fah­ren, mit dem lang­fris­ti­ge Leis­tungs­ver­ein­ba­run­gen abge­schlos­sen wer­den. In Dres­den ist das Fall­ma­nage­ment­pro­gramm zunächst in drei Sach­ge­bie­ten der Abtei­lung Inte­gra­ti­on und Ein­glie­de­rungs­leis­tun­gen ein­ge­setzt worden.

Kurz­fris­tig ist bereits der Ein­satz im Sach­ge­biet Woh­nungs­für­sor­ge vor­ge­se­hen. Dar­über hin­aus soll das Fall­manage­ment in wei­te­ren Sach­ge­bie­ten ande­rer Abtei­lun­gen (Pfle­ge­sach­be­ar­bei­tung, Leis­tungs­be­ar­bei­tung) genutzt wer­den. Auch die Ein­be­zie­hung frei­er Trä­ger sowie Kon­zep­te zum Fach­con­trol­ling ste­hen in Dres­den auf dem Program

Scroll to Top

Jetzt suchen